Die 5 ersten Schritte auf Pinterest für Unternehmen

Du hast festgestellt , dass Pinterest für dich und dein Unternehmen ein Kanal werden soll, der dir Reichweite für dein Unternehmen bringt? Was dafür die Voraussetzungen sind, kannst du hier nachlesen. 

Perfekt. 

Außerdem hast du auf Pinterest überprüft, ob deine Themen auf Pinterest gesucht werden?

Na, dann kann es ja losgehen.

In diesem Artikel erfährst du die ersten Schritte für Unternehmen, um auf Pinterest zu starten.

Das sind die ersten 5 Schitte, um auf Pinterest zu starten.

1. Vorbereitung:

Bevor du ein Unternehmenskonto auf Pinterest anlegst, gilt es noch ein paar Vorbereitungen zu treffen.

Es ist wichtig, sich genau zu überlegen, wen du auf Pinterest womit ansprechen möchtest. 

Stell dir also als Vorbereitung folgende Fragen: 

Wer ist deine Zielgruppe?

Wen möchtest du mit deinen Inhalten ansprechen?

Wie tickt sie und was suchen sie auf Pinterest in deinem Bereich?

Welche Wörter nutzen sie? Was sind ihre Probleme, wofür du Lösungen hast?

Fertig? 

Dann geht es gleich weiter mit der Keywordrecherche. 

Du weißt nicht, ob deine Zielgruppe auf Pinterest ist? Hier findest du mehr Informationen darüber, wer Pinterest nutzt. 

  

2. Keywordrecherche

Der zweite Schritt ist die Keywordrecherche – ein essenzieller Baustein für dein Pinterest Marketing. 

Wozu eine Keywordrecherche?

Um das zu beantworten, muss man sich nochmal klar machen, wie Pinterest eigentlich funktioniert. 

Wie du weißt, ist Pinterest eine visuelle Suchmaschine. Also, wie Google nur mit Bildern. 

Mit einer Keywordrecherche erhältst du die Keywords, die Pinterest Nutzer in die Suche eingeben, um Inspirationen in deinem Bereich zu bekommen. Im Food Bereich sind das häufig Keywords um das Wort Rezepte. 

Wie funktioniert eine Keywordrecherche?

Auf Pinterest gibt es drei Möglichkeiten nach Keywords zu suchen:

1. Keywords über die Suchleiste

2. Long tail keywords

3. Keywords ABC

 

1. Keywords über die Suchleiste

Durch Eingabe in die Suche hast du die Möglichkeit die Keywords, die auf Pinterest genutzt werden herauszufinden. 

Keywordsuche auf Pinterest
 Die erste und wichtigste Keywordsuche auf Pinterest

Wie du auf dem Bild siehst, ergänzt Pinterest automatisch die Keywords, die du eingegeben hast. Diese Ergänzungen sind deine wichtigsten Keywords, denn es sind die Keywords mit dem höchsten Suchvolumen. 

Markiere sie dir am Besten in deinem Dokument. 

Wenn du dann auch noch auf „Enter“ drückst, erscheinen oberhalb der Pins kleine Ovale mit Keywords. Diese zeigen dir weitere Keywords von Pinterest.

Keywordrecherche auf Pinterest
 Keywords auf Pinterest eingeben und für das eigene Marketing nutzen

 

2. Long tail Keywords

Diese Ovale mit Keywords nutzt du auch, um die Long Tail Keywords auf Pinterest herauszufinden. 

Denn, immer, wenn du auf ein Ovales klickst, dann erhältst du ein längeres Keyword, das von deinen Nutzern auf Pinterest gesucht wird. 

So lange diese Ovale in deiner Suche erscheinen, kannst du noch längere Keywords erstellen.

Hier ein Beispiel:

Du siehst, dass ich bisher „gesunde Rezepte zum abnehmen“ eingegeben habe und das Keyword sogar noch länger werden kann. 

Keywordsuche auf Pinterest nach Long Tail Keywords
 Durch diese Suche erhältst du die Long Tail Keywords.

Nach dem Klicken auf „ohne Kohlenhydrate“, konnte ich noch auf abendessen klicken, so dass das hier längste Keyword wurde:

„gesunde rezepte zum abnehmen ohne kohlenhydrate abendessen“

3. Keyword ABC

Um sicher zu gehen, dass du auch wirklich alle wichtigen Keywords für dein Keywords bekommen hast, nutzt du noch das Keyword ABC: 

Dabei gibst du ein Keyword ein und machst dann erst mit a weiter, dann mit b, dann mit c und so weiter. 

Hier ein Beispiel:

Keyword ABC Suche auf Pinterest
 Durch die Keyword ABC Suche bekommst du noch mehr Keywords für deinen Bereich.

Mein Keyword „Rezepte“ gebe ich dann mit a ein, sehe, welche Keywords erscheinen und welche ich noch nicht habe und notiere diese. Dann mache ich weiter mit „rezepte b“ und so weiter, bis ich mit „rezepte z“ abschließe. 

Wo nutze ich die Keywords?

Diese Liste ist die Basis für deinen Auftritt. Denn die Keywords kannst du in den folgenden Bereichen auf Pinterest nutzen:

1. Pinterest Benutzername

2. Pinterest Unternehmensname

3. Profilbeschreibung

4. Pinnwand Titel

5. Pinnwand Beschreibung

6. Pin Beschreibung

 

3. Schritt: Unternehmenskonto auf Pinterest erstellen

Jetzt gehst du auf Pinterest – Deutschland und registrierst dich für ein neues Konto:

Dafür gibst du deine Unternehmens-Email Adresse, ein Passwort und dein Alter ein und gehst auf weiter. 

Danach gibt es verschiedene Fragen von Pinterest und du kannst die Sprache deines Profils einstellen.

Nachdem du 5 verschiedene Interessensgebiete eingeben hast, heißt es nur noch deine Email Adresse zu verifizieren und du bist angemeldet. 

Umwandlung in ein Unternehmenkonto

Danach geht es darum dein Konto in ein Unternehmenskonto umzuwandeln. Dafür gehst du oben recht auf den Pfeil, dann auf „Nutze Tools für Unternehmen“ und „wandel das Konto in ein Unternehmenskonto“. 

Danach geht es darum die Einstellungen, mit deinen Informationen und mit deinen Keywords zu füllen. Diese erreichst du auch wieder oben rechts über den Pfeil. Dort kannst du auch ein Foto für dein Profilbild hochladen. 

Die Keywords nutzt du am besten für deinen Benutzernamen, Unternehmensnamen (wenn es passt) und für deine Profilbeschreibung. 

 

4. Schritt: Pinnwände erstellen

Zum Erstellen der Pinnwand gehst du erst einmal auf dein Unternehmenskonto. Beim oberen Plus bekommst du die Option, eine Pinnwand zu erstellen. Darauf gehst du und es erscheint ein kleines Fenster für deine Pinnwand. 

Als Namen für deine Pinnwand gibst du am Besten ein beliebtes Keyword aus deiner Keywordsuche ein, stellst die Pinnwand erst einmal noch auf geheim und klickst auf erstellen. 

Bis du mindestens 5 Pins auf der Pinnwand hast, lohnt es sich diese noch auf geheim zu stellen. Falls Nutzer auf deine Unternehmensseite kommen, würden sie sonst leere Pinnwände sehen, was nicht besonders ansprechend ist.

Dabei ist es wichtig, daran zu denken, die Beschreibung der Pinnwand vor dem Veröffentlichen zu füllen. Denn hier ist viel Platz, um deine recherchierten Keywörter zu nutzen. Schreib in zwei oder drei Sätzen, worum es auf dieser Pinnwand geht und was deine Nutzer hier für Mehrwert finden werden. 

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast deine erste Pinnwand erstellt. Weiter so!

5. Schritt: Pins erstellen

Jetzt geht es darum die richtigen Pins zu deinen Inhalten zu erstellen.

Durch die Keywordsuche weißt du, nach welchen Keywords auf Pinterest gesucht wird. 

Nimm dir also am besten einen deiner Blogartikel vor und erstelle dazu Pins, die zu den Inhalten und den gesuchten Keywords passen. 

Ein Pin sollte in dem Format 2:3 erstellt werden, idealerweise in 1000 x 1500 px.

Am Besten funktionieren schöne Bilder, die ein Text Overlay haben, das zeigt, worum es bei deinem Pin genau geht. 

Ein richtig gutes Tool dafür ist Canva*.

Diese kannst du dann entweder auf Pinterest direkt oder in Tailwind*, ein offzieller Partner von Pinterest, einplanen. 

Tailwind* ist offizieller Partner von Pinterest, der zur Planung der Pins genutzt werden kann. Auf Pinterest selbst können nur bis zu 30 Pins und nur für die nächsten zwei Wochen eingeplant werden. Bei Tailwind*  kannst du so viele einplanen, wie du möchtest. Und das Tool hat noch viele andere Vorteile. Du hast hier auch noch einige andere Vorteile, die dir bei deinem Auftritt auf Pinterest helfen. 

*Dies ist ein Affiliate Link. Für dich ändert sich dabei nichts, nur wenn du dich dafür entscheidest, ein Produkt zu kaufen, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Der Preis für dich bleibt dabei gleich. 


Super! Du hast es geschafft. 

Wenn du bis hierhin mitgemacht hast, hast du jetzt nicht nur ein Unternehmenskonto auf Pinterest, sondern konntest auch schon deinen ersten Pin auf deiner ersten Pinwand einplanen.

Der Anfang ist gemacht. 

Wenn dir diese Anleitung noch nicht genug in die Tiefe gegangen ist, freue dich auf meine nächsten Blogartikel, da werde ich noch etwas mehr in die Tiefe gehen. 

Du hast keine Zeit, diese Arbeit für dich zu machen? Dann nimm gerne mit mir Kontakt auf. Ich übernehme gerne alles oder Teile der Arbeit für dich auf Pinterest. 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.